Götterklang trifft Donaugold

Götterklang trifft Donaugold' mit: Andreas Schager, Lidia Baich und Piotr Beczala, Foto/Plakat: (c)Philipp Monihart/Cayenne Marketingagentur

25.08.2022

TICKETS

Beginn 19:30
Einlass 17:30



"Götterklang trifft Donaugold"
mit: Andreas Schager, Piotr Beczala & Lidia Baich



Nach der erfolgreichen Premiere in diesem Jahr findet Götterklang trifft Donaugold am 25. August 2022 eine Fortsetzung. Die Weltstars der Klassik, Andreas Schager, Piotr Beczala und Lidia Baich werden für das Klassik-Highlight ein ganz besonderes Programm auf die Donaubühne Tulln bringen.

Klassikfans erleben einen unvergesslichen Abend unter freiem Himmel, unweit des Nibelungenbrunnens, an der Donaubühne Tulln. Piotr Beczala, der 2022 in der Neuproduktion Aida bei den Salzburger Festspielen den Radamez verkörpern wird, trifft in einem Gipfeltreffen der Tenöre auf Andreas Schager, dem neuen Siegfried der Bayreuther Festspiele.

Lidia Baich und Andreas Schager, Foto: (c)Erich Marschik/Cayenne MarketingagenturDie Künstler:

Andreas Schager gilt als der führende Heldentenor unserer Zeit. Internationale Engagements führen ihn regelmäßig an die bedeutendsten Opernhäuser dieser Welt, wie die Metropolitan Oper in New York, die Mailänder Scala und die Opera Bastille in Frankreich. Die Wiener und Berliner Staatsoper, an der er zudem Ensemble Mitglied ist, beauftragen ihn regelmäßig mit Engagements, wie auch die Bayreuther Festspiele.

2019 wurde Schager in Moskau zum besten internationalen Sänger mit dem Opernpreis „Casta Diva“ ausgezeichnet.





Piotr Beczala, Foto: (c)Julia Wesely/Cayenne MarketingagenturVon Publikum und Kritikern gleichermaßen gefeiert, ist Piotr Beczala einer der gefragtesten Tenöre unserer Zeit und regelmäßiger Gast an den bedeutendsten Opernhäusern der Welt.

Seit seinem Debüt als Duca 2006 ist Piotr Beczala regelmäßiger Gast an der Metropolitan Opera. Auch an den Staatsopern in München und Wien sowie der Mailänder Scala ist der Tenor regelmäßig zu erleben.

2016 gab er an der Seite von Anna Netrebko sein Debüt als Lohengrin an der Semperoper Dresden unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann.






Lidia Baich und Andreas Schager, Foto: (c)Erich Marschik/Cayenne MarketingagenturLidia Baich gilt als eine der vielseitigsten Geigensolistinnen der Gegenwart. Die in St. Petersburg geborene Österreicherin erhielt im Alter von vier Jahren ihren ersten Geigenunterricht und studierte anschließend in Wien. Mit acht Jahren gewann sie ihren ersten internationalen Wettbewerb, mit sechzehn Jahren folgte der Sieg beim Grand Prix d’Eurovision und die Auszeichnung „Europäischer Musiker des Jahres“.

Lidia Baich tritt sowohl mit Orchester, als auch mit Rezitalen in den bedeutendsten Konzertsälen auf und gastierte bei zahlreichen internationalen Festivals, wie den Wiener Festwochen, den Salzburger Festspielen sowie bei den Festivals in Jerusalem und Dubrovnik. Sie spielt auf einer Violine von Jean-Baptiste Vuillaume aus dem Jahr 1860.


Mehr Infos unter:
Logo Cayenne MarketingagenturGmbH www.goetterklangtrifftdonaugold.at
www.facebook.com/Goetterklang



HINWEIS:
Die Firma VIAGOGO ist KEINE reguläre Vorverkaufsstelle derDonaubühne, sondern ein Wiederverkäufer, der im Vorfeld der Veranstaltung eingekaufte Tickets zu teilweise völlig überhöhten Preisen weiterverkauft. Bitte unterstützen Sie diese rechtliche Grauzone nicht, sondern wenden Sie sich an die auf dieser Homepage genannten regulären Vorverkaufsstellen.